Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Die Sache mit dem nationalen Stolz von Italiener beim Echo


Frank Stohl
@frankstohl
Die Sache mit dem nationalen Stolz von...

Die Nominierung von Frei.Wild für den diesjährigen Echo sorgte für Aufregung. Die Bands wie Kraftklub und MIA. protestierten, weil sie nicht in einer Reihe mit den als rechts geltenden Musikern stehen wollen: Frei.Wild fliegt von der Nominierten-Liste. Tja, was soll man dazu sagen. Das wird jetzt nicht einfach. In einem Interview bei Fernsehkritik.tv Folge 106 sah ich zum ersten mal die Gruppe.

Als erstes fragte ich mich bei der Nominierung, was macht eine italienische Band bei „national Rock“? Nun egal, die Jungs mögen ihr Südtirol. Die wollen niemanden vertreiben oder töten, die wollen nur stolz auf ihre Enklave sein. Das finden wiederum rechtsradikale in Deutschland super. Deswegen ist die Musik schlecht? Die Frage ist, ob sie es mit nimmt oder sich doch eher davon abwendet. So weit wie man im Interview mit Holger Kreymeier von Fernsehkritik mitbekommt, dann doch eher schon mehr. Die Band hat damit sogar zu kämpfen.

Related Articles

Technikwelt

Büro-Hangematte für die Füße

Wenn etwas in einem Büro fehlt, dann eine Hängematte: Füüt. Bequem entspannt seine Füße hochlegen und effektiv produktiv arbeiten – geht es noch besser? Ab 30 US-Dollar in...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

Polizei durchsucht Zwiebelfreunde, OpenLab und Hackerspace in Augsburg

Im Juni gab es Durchsuchungen bei Mitgliedern von Zwiebelfreunde, weil die beim selben Provider einen Account haben, wie jemand anders: Hausdurchsuchung bei...

Posted on by Frank Stohl