Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Moses Pelham nervt mit Album


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Moses Pelham nervt mit Album

Geteiltes Leid sei halbes Leid, heißt es. Das gleichnamige Album von Moses Pelham ist leider doppelt schlimm: Miese Texte unter Tränen. Tja, vorbei sind die Zeiten vom Rödelheim Hartreim Projekt. Danach ging es für Moses Pelham in den Kommerz, und mit „DigiProtect“ an den Kragen von Jugendliche. Nun also wieder Musik, die etwas gekünstelt auf Kommerz getrimmt ist. Moses will wohl nur noch das schnelle Geld. Das merkt man schon länger. Schade, früher war die Zeit mit seiner Musik richtig gut, aber da stand er zu seiner Musik, nicht zum Geld.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Related Articles

Der böse böse WLAN-Assistent von iOS9
Apfelwelt

Der böse böse WLAN-Assistent von iOS9

Eine neue Funktion bei Apple iOS9 erregt Verwirrung: So killt Ihr die megamonsterfiese Heimlich-Kostenfalle „WLAN Assist“. Also aus der Sicht eines...

Posted on by Frank Stohl
Erste HTC vive Testberichte begeistern
Medienwelt

Erste HTC vive Testberichte begeistern

Die c’t konnte das innovative System bereits mehrere Tage auf Herz und Nieren testen: HTC Vive im Test – Das Holodeck begeistert. Oh verdammt. Im Unterschied zur...

Posted on by Frank Stohl