Auto-Infotainmentsystemen mit TV-Kanälen


Frank Stohl
Frank Stohl
@frankstohl
Auto-Infotainmentsystemen mit TV-Kanälen

Der Medienstaatsvertrag fährt ab jetzt auch bei einigen Autos mit: Autohersteller müssen TV-Sender auf Infotainmentsystemen anbieten. Solange wir keine autonome Autos haben, sollte der Fahrer doch auf die Straße schauen, oder? Ob da ein Fernsehkanal in der Mittelkonsole hilft ist fraglich.

Sie müssen einen freien und nicht willkürlich behinderten Zugang zu Medienangeboten sicherstellen. Insbesondere die Angebote öffentlich-rechtlicher Sender und regional informierender Privatsender müssen in unter die Medienregulierung fallenden Benutzeroberflächen leicht auffindbar sein, heißt es in §84 des Medienstaatsvertrages in der Fassung von 2020, die seit Jahresbeginn voll in Kraft ist.

Wenn Politiker bei der GUI mitreden wollen.

Related Articles

WhatsApp mit Chrome-Erweiterung auf Desktop
Apfelwelt

WhatsApp mit Chrome-Erweiterung auf Desktop

Heute geht wieder eine Falschmeldung durch die Welt: Whatsapp erhält Webclient – Apple-User bleiben draussen. Mööööööööp. Nein. Es bleiben iOS-Nutzer draußen, die nicht die...

Posted on by Frank Stohl
threema profitiert von WhatsApp/Facebook-Datentausch
Apfelwelt

threema profitiert von WhatsApp/Facebook-Datentausch

Die Ankündigung von Whatsapp, künftig die Telefonnummer der Nutzer mit Facebook zu teilen, hat bei vielen Nutzern für Empörung gesorgt: Threema profitiert von...

Posted on by Frank Stohl