Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Schon mal ein Buch vorlesen lassen?

Schon mal ein Buch vorlesen lassen?

Man glaub es kaum, aber die neuen Techniken machen alteingesessenen Rechteinhaber immer mehr Probleme: iPhone/iPad-Vorlesefunktion in iBooks – Bücher als Audiobooks, Lex Apple? Die Technik könnte also, aber man will nicht:

Ein eBook-Reader mit Vorlesefunktion macht ein eBook zum Audiobook. Was wiederum den Verwertern nicht gefällt, die an einem vorgelesenen Buch mehr verdienen wollen als an der Textvariante.

Also gibt es demnächst geschriebene Bücher, sowie Bücher die man vorgelesen bekommt und Bücher die man vorlesen lassen kann. Alles kostet extra und wenn man die Mobilfunkprovider nach praktischen Preispakete fragt, wird bestimmt auch dieser Markt idiotisch unübersichtlich. Wie ist es eigentlich, wenn man ein Buch kauft und dies ohne Vorleselizenz seinen Kinder vorträgt? Eigentlich sollte dies doch auch extra kosten…

Related Articles

Medienwelt

Das Ding mit der ständigen Erreichbarkeit von Mitarbeiter

Ein Chef der einen ständig erreichen kann scheint Stress auszulösen: Handy-Stress im Feierabend? Aber das Dilemma beginnt ja schon hier: Während der Arbeit kommt die Einladung von...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

Die Berliner-Polizei und der Notruf

Bis gestern hatte die Berliner Polizei 24 Stunden lang Notrufe getwittert, die eigentlich so gar keine Notrufe sind. Hier eine kleine Auswahl, was Menschen wohl für große Not...

Posted on by Frank Stohl