Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Work-Life-Balance gut oder böse?


Frank Stohl
@frankstohl
Work-Life-Balance gut oder böse?

Die meisten Menschen würden wohl meinen, dass ein glückliches Familienleben, eine erfolgreiche Karriere, gute Freunde und genug Zeit, um sich selbst weiterzuentwickeln, wichtige Grundpfeiler seien: Der „Work-Life-Balance“-Begriff ist problematisch – glaubt diese Soziologin. Ach, das geht gar nicht?

Sie sei aber überzeugt davon, dass das Balance-Konzept zwischen Arbeit und Privatleben nicht hilfreich sei. Beides lässt sich nämlich nicht getrennt voneinander betrachten, so die Expertin.

Eben, nur wenn der Arbeitstag die Freizeit verfolgt, wird es blöd.

„Du kannst alles haben, nur nicht alles auf einmal.“

Das ist nun auch nur wieder so eine Limitierung eines Nicht-Kapitalisten.

Wobei das mit dem „wir denken wie wir reden“ so eine Sache ist. Sollen wir nun alle böse Wörter verbannen und die Welt wird dann besser?

Related Articles

Politikwelt

Grundeinkommen und Jobvermittlung

Dafür wurden 2000 zufällig ausgewählte Erwerbslose mit dem Grundeinkommen von 560 Euro vom finnischen Sozialversicherungsinstitut Kela ausgestattet: Die Finnen haben das...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

Kim Jong Un greift mal wieder durch

Kim Jong-un soll angeordnet haben, seinen Verteidigungsminister mit einem Flakgeschütz hinzurichten: Ein Nickerchen mit tödlichen Folgen. Bei einer langweiligen Polit-Session...

Posted on by Frank Stohl