Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Spiele-Tipp: King of Opera


Frank Stohl
@frankstohl
Spiele-Tipp: King of Opera

Da seit der 64bit-Umstellung von iOS 12 sind viele alte Spiele in den 32bit-Schlaf gegangen. Also suchte ich mal wieder neue Multiplayer-Spiele die man zugleich an einem iPad spielen kann. So wie einst bei Marble Mixer oder heute noch bei Multiponk mit 4 Spieler zugleich an einem iPad.

Bei dieser Suche fand ich das 6 Jahre alte Spiel „King of Opera“ – was mal echt witzig ist. Alter des Spieles hin oder her, Updates kommen und auf iOS12 läuft es auch.

Es gibt verschiedene Spielvarianten und mehrere Skins/Themes – die keine extra InApp-Käufe benötigen. Das ist schon mal gut. Es sind also nur die 3,49 Euro einmalig beim Kauf fällig.

Man spielt einen der vier Tenöre und muss versuchen den Scheinwerfer zu ergattern, denn dann singt man und bekommt Ruhm. Das haben die anderen 3 Tenöre natürlich auch vor. Die Steuerung des Tenors ist dabei rechts einfach: drückt man nicht seinen Button, dreht sich der Tenor, drückt man gibt er ordentlich Geschwindigkeit in die Richtung, in die er gerade schaut. Es gibt also eine ordentliche Portion Glück mit dazu, aber das ist gut so bei 4 Spieler die Spaß haben wollen.

Wenn man also den Spot des Ruhmes erlangt hat, wird man zum gejagten und muss ausweichen. Denn sonst wird man von einem anderen Tenor von der Bühne geschupst und dieser hat nun den Spot und den Ruhm. Selber erscheint man dann wieder auf der Bühne und kann neu angreifen.

Hier das Gameplay ohne viele Worte und mit mehr Gesang:

Lust bekommen? Dann ab zum App Store:

King of Opera
King of Opera
Entwickler: Tuokio Inc.
Preis: 3,49 €

Also auf einem iPhone finde ich das Spiel etwas schwierig, aber auf einem iPhone XS Max oder iPad geht es wunderbar.

Show Comments (0)

Comments

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Articles

Apfelwelt

Katzenspielzeug und externer Akku

In dem Wollknäuel versteckt sich ein Ladekabel, das die Batterien von Smartphones doppelt so schnell aufladen soll wie herkömmliche Ladekabel, und ein externer Akku: Dieser Akku...

Posted on by Frank Stohl
Apfelwelt

Apple sehr sehr wertvoll

Das ging ja letzte Woche durch die Medien: Apple erstmals mehr als eine Billion US-Dollar wert. Yo, und vor 20 Jahren waren die noch fast Pleite und mussten Geld von Microsoft...

Posted on by Frank Stohl