Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles
Kino-Tipp: 25 km/h

Ein Road-Movie mit Mofas mit viel 80er und 90er: : 25 km/h. Ein neuer Kinofilm mit Bjarne Mädel kann nur gut werden.

Die Brüder Christian (Lars Eidinger) und Georg (Bjarne Mädel) haben sich seit 30 Jahren nicht gesehen und treffen sich ausgerechnet auf der Beerdigung ihres Vaters wieder. Zunächst herrscht zwischen den beiden ungleichen Geschwistern noch Funkstille, Tischler Georg hat den gemeinsamen Vater bis zu dessen Tod gepflegt, Manager Christian war hingegen seit Jahren nicht mehr in der Heimat. Doch auf dem Leichenschmaus kommt dann Alkohol ins Spiel und so beschließen die beiden Ü-40er kurzerhand, die Mofa-Tour quer durch Deutschland nachzuholen, die sie eigentlich schon als Jugendliche unternehmen wollten. Vom Schwarzwald bis nach Rügen soll die Reise gehen und dabei nie schneller als 25 km/h – dafür haben die entfremdeten Brüder auf diese Art umso mehr Gelegenheit für jede Menge Abenteuer und umso mehr Zeit, sich wieder näherzukommen.

Na wenn sich das mal nicht gut anhört. Die Musik im Film soll dabei auch sehr gut ausgewählt sein. Hier noch der Trailer:

Na wenn sich das mal nicht gut anhört. Der Film ist ab heute in den deutschen Kinos.

Related Articles

Filmwelt

Solo-Vorstellung bei neuem Star Wars-Film

Gerade mal ein drittel der Rouge One-Zuschauer schafften es in den neuen Han Solo-Film: „Solo: A Star Wars Story“ wird zur schweren Enttäuschung. Das war abzusehen, es gehen halt...

Posted on by Frank Stohl
Filmwelt

Hai-Angriffe steigen!

Die Zahl der weltweiten Hai-Attacken hat 2015 ein Rekordhoch erreicht und insgesamt gab es im vergangenen Jahr 98 unprovozierten Angriffen auf Menschen: Zahl der Hai-Angriffe...

Posted on by Frank Stohl