Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Volksbanken bieten Apple die Stirn


Frank Stohl
@frankstohl
Volksbanken bieten Apple die Stirn

Heute tartet das Mobile Payment bei den Volks- und Raiffeisenbanken bei der 85 Prozent der VR-Banken mit machen:Volksbanken führen Mobile Payment ein.

Ab dem Stichtag stellten die Genossenschaftsbanken Girocards und Kreditkarten digitalisiert in der Smartphone-Anwendung für Kunden zur Verfügung, erklärte der BVR weiter. Die Karten müssen dann elektronisch darin hinterlegt werden; zugleich wird eine zweite App namens „Digitale Karten“ installiert.

Also quasi kaputt per Design.

Eine PIN ist erst ab Beträgen über 25 Euro nötig.

Es gibt also Menschen die weder ihr Smartphone sperren, noch die App. Deshalb dürfen alle einen PIN eingeben – oder kommt das aus Gewohnheit von der Geldkarte her?

Related Articles

Katzenwelt

Halsband für Katzen mit GPS & GSM

Jeder Katzenbesitzer von Freigänger kennt die Sorge um die Mieze, wenn sie sich schon wieder Gott weiß wo rumtreibt: Weenect Cats – Heute schon mit deiner Katze telefoniert?...

Posted on by Frank Stohl
Apfelwelt

Digitalcourage vs. Vorratsdatenspeicherung

Digitalcourage reicht am Montag, 28. November eine Verfassungsbeschwerde gegen die Vorratsdatenspeicherung in Karlsruhe ein und das Ziel bis Sonntag 27. November 2016 sind 35.000...

Posted on by Frank Stohl