Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Von der Sicherheit des Lightning-Anschlusses


Frank Stohl
@frankstohl
Von der Sicherheit des Lightning-Anschlusses

Ziel von iOS 11.4 ist es, dass über den Lightning-Port Fremde keinen Zugriff auf die Daten des iPhones oder iPads erlangen können: So erhöht Apple die Sicherheit des Lightning-Anschlusses. Ich habe ein Déjà-vu.

Ziel von iOS 11.4 ist es, dass über den Lightning-Port Fremde keinen Zugriff auf die Daten des iPhones oder iPads erlangen können, wenn der rechtmäßige Eigentümer das Gerät nicht mehr in seinem Besitz hat, berichtet das Sicherheits-Blog Elcomsoft. Demnach wird der Anschluss auf seine Ladefunktion beschränkt, wenn das Gerät länger als sieben Tage in Folge nicht entsperrt wurde. Im Fokus steht dabei offenbar die Verbindung mit einem anderen Gerät via Lightning-USB-Kabel.

Aber hatten wir das nicht schon mit iOS9 eingeführt? Informationen zum Warnhinweis „Diesem Computer vertrauen?. Seit dem gibt es bei Anschluss eines Computers oder Netzteiles das auch Daten haben möchte über Lightning diese Frage:

Um diesen zu beantworten muss man das iPhone entsperren. Die Frage schaltet dann die Datenkanäle auf dem Lightning-Port frei. Ansonsten wird nur Strom geladen. Dies wurde gemacht, da böse Netzteile einfach Daten abgreifen konnten, wenn das iPhone geladen wurde.

Wenn Sie einen Computer als nicht vertrauenswürdig einstufen, wird dessen Zugriff auf die Inhalte Ihres Geräts blockiert. Der Warnhinweis wird dann jedes Mal erneut angezeigt, wenn Sie Ihr iOS-Gerät mit diesem Computer verbinden.

Was ist nun bei iOS 11.4 dazu gekommen? Warum die 7-Tage-Regel? Ohne Entsperren und Beantworten gibt es auch keine Daten auf der Leitung und somit kein Hack.

Related Articles

Technikwelt

Industrie 4.0 am liebsten mit Fax?

Beim CeBIT-Schwerpunkt Digitalisierung hat die deutsche Wirtschaft noch Nachholbedarf, meint der Branchenverband Bitkom: Deutsche Unternehmen kommunizieren lieber per Fax. Och ne,...

Posted on by Frank Stohl
Apfelwelt

SMS wird immer unbeliebter

Der Umsatz mit dem Versand von SMS ist im vergangenen Jahr in Deutschland um rund 700 Millionen Euro auf rund 2,1 Milliarden Euro eingebrochen: SMS-Geschäft in Deutschland bricht...

Posted on by Frank Stohl