Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Volkswagen lässt Zulieferer überwachen


Frank Stohl
@frankstohl
Volkswagen lässt Zulieferer überwachen

Als sich zwei Zulieferer 2016 tagelang weigern, VW zu beliefern, engagiert der Autobauer eine Berliner Sicherheitsfirma: VW ließ unliebsamen Zulieferer beschatten. Wie die deutschen Chefs ganz tief im Innern doch der Leibeigenschaft hinterher trauern.

Ein Jurist aus der VW-Einkaufsabteilung habe über die Kanzlei Hogan Lovells eine Berliner Sicherheitsfirma beauftragt, die Informationen über insgesamt 37 „Zielpersonen“ beschaffen sollte

Warum tanzen nicht alle nach der Meinung von Volkswagen? Die sind ja viel größer, da hat das so zu sein. Der Kleine muss machen was der Große sagt. Nein, eben nicht.

Gerade „größer und stärker gewinnt immer“ ist das Prinzip des Primaten, und sollte daher nicht das Prinzip einer denkenden Spezies sein. Dort sollte der Verstand siegen, und nicht eine andere Größe wie Geld oder Macht.

Neue moderne Firmen verzichten ja auf solche starre Hirachie-Ebenen. Das nennt man Erkentnis aus Wissen umsetzen. Die Menschen arbeiten dort übrigens überwiegender glücklicher. Für jammernde Deutsche quasi unvorstellbar.

„Das machen wir schon immer so“ ist keine nachhaltige Aussage mit gutem Ende.

Related Articles

Politikwelt

Wenige Deutsche werden reicher

Die Deutschen sind noch reicher geworden: 5,6 Billionen Euro Geldvermögen haben die Deutschen nun. Also „Die Deutschen“ kann man vielleicht nicht sagen, wenn es nur 5...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

BND, NSA und da waren noch Metadaten

Selektoren sind nicht das einzige Problem der BND-Affäre: BND liefert NSA 1,3 Milliarden Metadaten – jeden Monat. Oh, nein – Probleme haben wir ganz viele und ich habe den...

Posted on by Frank Stohl