Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Für Daimler sind Elektroautos doof für die Bilanz


Frank Stohl
@frankstohl
Für Daimler sind Elektroautos doof für die...

Der Wandel in der Autoindustrie kostet Zeit und vor allem sehr viel Geld: Mehr Elektroautos nicht so gut für die Bilanz. Tja, so wird das nichts. Es ist ja nicht so, dass sie gerade die Massen verkaufen.

Wir sind im Endspurt vor dem Durchbruch und Daimler-Chef Zetsche macht erst mal langsam. Zum Glück sind Automotive-Manager keine Olympia-Teilnehmer.

Die Milliardeninvestitionen in die Elektromobilität werden beim Autohersteller Daimler nicht ohne Folgen für die Bilanz bleiben.

Wo ist das Problem? Daimler verdient derzeit noch Geld, und dies sollte nun investiert werden und nicht an Banker ausbezahlt werden. Wie heisst es so schön: von nichts kommt nichts.

Aber Tesla hat bald seine Probleme im Griff und dann steht Daimler mit neuen Hybriden und Assistenten da, und der Tesla fährt bezahlbar autonom komplett elektrisch. Google und Apple hat man noch gar nicht auf dem Radar, aber diese werden mit zusätzlichen neuen Konzepte der Nutzung den deutschen Hersteller den Todesstoß geben.

Das wird dann der Zeitpunkt sein, wo alte Politiker in die Schublade greifen können und die Idee des Kohlepfennigs als Automotive-Cent neuen Schub für die Konzerne aufleben lassen.

Related Articles

Politikwelt

BND will einen auf NSA machen

Der deutsche Auslandsnachrichtendienst wird die Kommunikation auf Facebook, Twitter und anderen Plattformen künftig live auswerten: BND nimmt soziale Netzwerke ins Visier....

Posted on by Frank Stohl
Apfelwelt

iPhone und der Blitz

iPhone-Besitzer klagten zuletzt über eine zeitweise Abschaltung des Kamerablitzes, ausgelöst durch die Temperaturen: Nutzer klagen über deaktivierten Kamera-Blitz bei niedrigen...

Posted on by Frank Stohl