Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Google stellt goo.gl ein


Frank Stohl
@frankstohl
Google stellt goo.gl ein

Google ersetzt kurzfristig den URL-Shortener-Dienst goo.gl mit seiner neuen Firebase-Plattform: URL-Shortener goo.gl wird abgeschaltet. Die hohe Zeiten der URL-Kürzungen ist rum, und Google scheint die Daten aus dem Kürzungsdienst nicht mehr zu brauchen.

Ich nutze den Kürzungsdienst nur zusammen mit dem QR-Code-Generator als Chorme-Plugin – ich hoffe das bleibt irgendwie aktiv.

Links die mal gekürtzt wurden, gehen auf jeden Fall noch bis nach 2019. Als erstes wird die API am Mai 2018 geschlossen.

Aber Google+ bleibt noch ein Weilchen, oder?

Show Comments (0)

Comments

Related Articles

Fernsehwelt

Amazon Video startet Horror-Serie Preacher

Die Noir-Western-Horror-Fantasy-Splatter-Serie basiert auf der gleichnamigen Comic-Book-Reihe Preacher von Garth Ennis und Steve Dillon: Horror-Dramaserie startet ab 30. Mai bei...

Posted on by Frank Stohl
Filmwelt

PirateBay findet Zuhause in den USA

Der moldawisch-deutsche Hoster Trabia Network hatte erklärt, dass die Plattform mit ihrer Sammlung von Magnetlinks zu Torrent-Dateien umziehen müsse: The Pirate Bay offiziell in...

Posted on by Frank Stohl