Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Battle Royal in aller Munde


Frank Stohl
@frankstohl
Battle Royal in aller Munde

Tja da haben Fortnite und PUBG (PlayerUnknown’sBattlegrounds) etwas losgetreten. Die beinahe gleiche Umsetzung eines Spaßes für 100 Spieler zugleich auf einer Insel.

Nach dem Epic Games mit Den Einladungen für iOS begonnen hat, war bei Fortnite erst mal die Hölle los und auf einmal am Beliebtesten. Die App für PUBG gab es bis dato nur umständlich im China-Store, aber Tencent Games hat reagiert und die App für weitere Länder freigegeben: PUBG Mobile für Android und iOS ist da. Ganz ohne Einladung oder Geld, einfach so zum Spielen.

Dies änderte die Lage wieder spontan: „PUBG“ schlägt „Fortnite“ auf dem Smartphone. Ach.

Also mir persönlich macht Fortnite eindeutig mehr Spaß, da ist irgendwie mehr Action und die Grafik ist abwechslungsreicher. Bei PUBG rennt man viel, es sei denn man findet ein Gefährt. Das hat jedoch was, Fahrzeuge benutzen sollte bei Fortnite noch dazu kommen. Aber ansonsten ist PUBG mir etwas zu trist.

Auf ProSieben sorgte letzte Woche ein Beitrag für Unruhe unter den Spielern:

Wobei der PUBG-Erfinder Brendan Greene schon mehr vor hat: Eine Milliarde Spieler?

Nun, erhöhen wir erst mal auf 400-Mann: Das „400-Mann PUBG“ hat jetzt einen Namen und einen ersten Trailer. Also „Mavericks: Proving Grounds“ soll bald kommen.

Noch ein nützlicher Artikel für Eltern, wenn die Kids spielen: „Hilfe, mein Kind spielt Fortnite!“ – Das sollten Eltern dazu wissen

Related Articles

Apfelwelt

Spiele-Tipp: Pinout Tron-Flipper

Flipper trifft Tron trifft Endless-Runner: Pinout. Man spielt einen einfach gehaltenen Flipper der jedoch immer weiter geht – also nicht mal nur oben noch ein Flipperfinger,...

Posted on by Frank Stohl
Spielewelt

Geocaching auf Pokémon

Man nimmt Geocaching, etwas Ingress dazu und schon hat man: „Pokémon Go“ bringt Pokémon in die Realität! Ja wunderbar. Also Pokémons finden, fangen und dann...

Posted on by Frank Stohl