Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles
150 Jahre Tastatur

Am 14. Juli 1868 meldete Christopher Latham Sholes ein Patent für eine Schreibmaschine mit einer QWERTY-Belegung an: Zahlen bitte! 105 Tasten zum Tippen. Ja, die gute alte Hardware-Tastatur – ein treuer Freund, bis eine ordentliche KI sie irgendwann ablösen wird.

Jedoch ist die Anordnung der Tasten nicht um schnell zu tippen, sondern um mechanisch kein Chaos zu verursachen. Da wir aber inzwischen keine Mechanik mehr haben, könnten wir auf das Dvorak-Layout umstellen, aber was hält länger als eine schlechte Gewohnheit.

Auf dem iPhone habe ich ja die Software-Tastatur Swift-Key. Die App wurde leider von Microsoft gekauft und noch nicht kaputt gemacht. Die App passt dabei die Tastatur dem Tippverhalten an, und bei mir schaut dies so aus:

Eine Tastatur muss heute mehr können als einen Tastendruck weiter zu geben: Wörter vervollständigen, Verbesserungen, Wörter vorschlagen, Sätze zu Ende schreiben und dabei vor allem eines: nicht nerven.

Related Articles

Fernsehwelt

Studie: Internet überholt TV

Welche Auswirkungen hat ein größeres Spektrum an videofähigen Endgeräten auf den TV-Konsum – und welche Rolle spielt Multiscreening heute tatsächlich im Alltag? TV und...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

Breitbandausbau stockt in Deutschland

Mehrere Milliarden Euro steckt die Bundesregierung in den Breitbandausbau, doch weite Teile des Landes sind immer noch unterversorgt und eine Besserung ist kaum in Sicht: Warum...

Posted on by Frank Stohl