Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

BND-Satelliten für mehr Überwachung


Frank Stohl
@frankstohl
BND-Satelliten für mehr Überwachung

Der deutsche Auslandnachrichtendienst braucht nach eigenen Angaben dringend eigene Spionagesatelliten: BND-Satelliten kosten halbe Milliarde Euro. Brauchen wir wirklich?

„Der BND muss in der Lage sein, Informationen schnell und eigenständig zu beschaffen, um möglichst unabhängige und aktuelle Lageeinschätzungen abgeben zu können“

Reichen die Daten der Freunde nicht mehr? Was sollen zwei Satelliten da oben bringen? Bis da einer über einem gewünschten Ort ist, kann dann schon mal 2-3 Tage vergehen. Da ist nun schneller als bei der NSA oder GCHQ zu fragen – sollte man meinen.

Das Artikelbild zeigt eine Zeichnung des TAOS-Satelliten der US-Luftwaffe von P. J. Weisgerber via Wikipedia.

Related Articles

Medienwelt

Assange bleibt erst mal in der Botschaft

Julian Assange sitzt weiterhin in der ecuadorianischen Botschaft in London fest: Schwedische Staatsanwaltschaft zeigt sich vom UN-Bericht unbeeindruckt. Ja was sollen die Schweden...

Posted on by Frank Stohl
Medienwelt

Wie die Sprache sich wandelt

Jetzt weiß auch der Duden, was Emojis sind: Emojis kennt jetzt auch der Duden. Nun, das hatten wir doch schon letzte Woche mit den 5000 neue Begriffen. Es geht dabei nicht um die...

Posted on by Frank Stohl