Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Apple, das FBI und Bill Gates


Frank Stohl
@frankstohl
Apple, das FBI und Bill Gates

In den Streit zwischen Apple und der US-Bundespolizei FBI um verschlüsselte iPhones hat sich nun auch der Microsoft-Gründer eingeschaltet: Bill Gates fordert Apple zur Entsperrung von iPhones auf. Es geht dabei um iPhones von Terroristen.

Technikfirmen dürften nicht glauben, dass ihre Sicht der Dinge wichtiger sei als die der Regierung.

Da gebe ich Bill Gates Recht, allerdings geht es hier um die Privatsphäre der Nutzer und die sollte nicht jedem dahergelaufenen Polizist gegeben werden. Das passiert nämlich, wenn Apple seine Restriktionen aufweicht.

Man sieht es ja an Deutschland, erst werden Überwachungen nur für den Terror beschlossen und am Ende durchkämmt man die ganze Bevölkerung um einen Handtaschendieb zu finden. Das ist so, wie wenn man bei einem Diebstahl in einem Supermarkt pauschal alle Wohnungen des Ortes durchwühlt. Kann man machen, ist aber bei weiten nicht mehr Verhältnismäßig.

Für eine sichere Zukunft empfehle ich alle Bürger generell in eine Zelle zu sperren. Nur Arbeit und gebuchter Urlaub erlaubt ein entfernen. Persönlicher Besitz ist verboten – wer nichts hat, kann damit nichts böses tun. Dies ist sehr sehr sicher, aber noch lebenswert?

Related Articles

Politikwelt

Riester mit Negativzins?

Da hat man mit seiner Riester-Rente schon einen Banker finanziert, könnte es am Ende noch knapp werden: Negativzinsen bei „Riester“ sind zulässig. Da kann die Rechnung...

Posted on by Frank Stohl
Apfelwelt

Apple Entwicklerkonferenz 2015

Am heutigen Montag beginnt die Entwicklerkonferenz WWDC 2015 von Apple: Was Apple neben iOS 9 noch zeigt. Also auf jeden Fall keine neuen Hardware-Produkte. Vielleicht Apple TV 4,...

Posted on by Frank Stohl