Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Livestreamer und die Rundfunklizenz


Frank Stohl
@frankstohl
Livestreamer und die Rundfunklizenz

Brauchen Livestreamer eine Rundfunklizenz? Gronkh bekommt eine Rundfunklizenz. Oh weh, die deutsche Bürokratie.

Aber was macht einen Nutzer eines Streamingdienstes zum Sender?

  • Als Rundfunkangebot gilt jeder lineare Informations- und Kommunikationsdienst, der sich an die Allgemeinheit richtet, durch die Nutzer weder zeitlich noch inhaltlich beeinflusst werden kann und entlang eines Sendeplans verbreitet wird.
  • Das Angebot richtet sich an mehr als potenziell 500 gleichzeitige Nutzer
  • Das Angebot ist journalistisch/redaktionell gestaltet
  • Das Angebot dient nicht ausschließlich persönlichen oder familiären Zwecken
  • Da hat Gronkh also wohl die Hürde von 500 gleichzeitige Nutzer genommen. Was aber bei 8 Milliarden Menschen als potentielle Nutzer nicht sehr viel ist.

    Der Rundfunkstaatsvertrag (RStV) gehört einer deutlichen Renovierung unterzogen.

    Related Articles

    Fernsehwelt

    LaFerrari vs. Porsche 918 vs. McLaren P1

    Chris Harris hat sich drei schicke Autos geholt: LaFerrari v Porsche 918 v McLaren P1 dazu ein sehr ausführlicher Bericht mit so richtig fetten Szenen: Dank an Jörg für den Tipp.

    Posted on by Frank Stohl
    Apfelwelt

    „Becoming Steve Jobs“ auf deutsch

    In der Woche, in der die schlechte Steve Jobs-Biographie in die Kinos kommt, gibt es eine neuere auf Interviews basierende ebenfalls auf deutsch: „Becoming Steve Jobs“...

    Posted on by Frank Stohl