Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Die Sache mit den Gefährder

Die Sache mit den Gefährder

Das BKA hat islamistische Gefährder mit einem neuen Analysesystem eingeordnet, ganze 720 Personen fallen nun darunter: Hälfte der Gefährder womöglich nicht so gefährlich wie gedacht. Wie nun?

Gefährder sind Personen, denen die Sicherheitsbehörden grundsätzlich zutrauen, dass sie schwerste Straftaten wie einen Terroranschlag begehen könnten.

Mal gefährlich, mal nicht.

Bei der Untersuchung wandten die Behörden ein neues Analysesystem, das sogenannte Radar-ITE, an. Dabei werden die Gefährder anhand von Informationen zum Verhalten und Lebensverlauf mittels einer dreistufigen Risikoskala eingeordnet, die zwischen einem moderaten, auffälligen und hohen terroristischen Risiko unterscheidet.

Es gibt ein Score-System das alle Bundesbürger nach Verhalten wertet und ggf. als Gefährder einstuft- seit wann?

Show Comments (0)

Comments

Related Articles

Technikwelt

Internet-Ballon sorgt für Ärger in Kenia

Ein Funk-Ballon des Projekt Loon von Alphabet ist auf dem Feld eines kenianischen Bauern gelandet: Internet-Ballon stürzt auf Feld, Bauer will Google-Holding Alphabet verklagen....

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

Unternehmen sollten alle fünf bis zehn Jahre die Strategie ändern

Der Innovationsforscher Gunter Dueck meint: Alle fünf bis zehn Jahre die Strategie ändern. Denn nicht hängt eher wie ein Klotz am Bein als eine vergangene Ideologie. Wenn das...

Posted on by Frank Stohl