Die Geschichte über „Hacker via Kaspersky bei NSA?“ geht weiter: Israel hackt Russland und findet Kaspersky-Daten. Wer da alles so im Programmcode von Kaspersky ein- und ausgeht…

Mitglieder israelischer Geheimdienste haben Medienberichten zufolge Hinweise darauf gefunden, dass russische Geheimdienste das Sicherheitsunternehmen Kaspersky gehackt und dort Hinweise auf bislang vertrauliche digitale Angriffswerkzeuge des US-Geheimdienste NSA gefunden haben.

Etwas verwirrend und mit schlechtem Ausgang für die NSA:

Die von der NSA entwickelten Angriffswerkzeuge sollen sich jetzt im Besitz der russischen Regierung befinden.

Wieder wichtige Werkzeuge verloren. Dazu passend: Wenn Hacker Hacker hacken, scheitert die Attribution.