Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Twitter und die Trump-Beleidigungen


Frank Stohl
@frankstohl
Twitter und die Trump-Beleidigungen

Nicht erst seit gestern ist Twitter der liebste Kommunikationskanal von Donald Trump: Warum Twitter keine Beleidigungen von Donald Trump löscht. Hä, welche meinen die? Der Ausdruck „Little Rocketman“ für Kim Jong Un? Ja aber das passt doch und nur weil der Gegenüber beleidigt ist, soll Twitter löschen? War da eigentlich „Rocketman“ oder „Little“ das Problem?

Also da bleibt dann nicht mehr viel im Netz stehen, wenn wir alles was irgendjemanden beleidigt entfernen müssen.

„Ihnen sind gewalttätige Drohungen oder Aufforderungen zur Gewalt gegen andere untersagt, einschließlich Drohungen oder Aufforderungen zu Terrorismus.“

Also da steht nichts von Atomkrieg anfangen und so, von daher. Außerdem ist es Politik, und gerade Nordkorea fängt ja stets mit solch einem Ton an.

Related Articles

Politikwelt

Man braucht keine Informationen zur Demontration

Es reicht den Menschen ein Gefühl zu geben und schon marschiert der Deutsche in eine Richtung. Nur ob diese gut ist, wissen wir noch nicht. Aber auf jeden Fall geht es uns gefühlt...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

CeBIT: Netz soll weiter ausgebaut werden

Zum Auftakt der Computermesse Cebit hat Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) angekündigt, dass Wirtschaft und Regierung ab diesem Jahr mehr als zehn Milliarden Euro in den...

Posted on by Frank Stohl