Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Die Partei und das 100 Euro-Ding

Die Partei und das 100 Euro-Ding

Die Parlamentsverwaltung scheiterte vor dem Berliner Verwaltungsgericht mit ihrer Forderung nach Rückzahlung von rund 70.000 Euro und einer Strafzahlung von 383.000 Euro: „Die Partei“ gewinnt gegen den Bundestag. Die Partei verkaufte 100 Euro für 105 Euro, zu einer Aktion sogar mal 100 Euro für 80 Euro – da bekam ich auch einen.

Das Gericht urteilte, die Einnahmen aus dieser Aktion seien legitime Einnahmen nach dem Parteiengesetz gewesen.

Eben, da haben andere Parteien weitaus zweifelhaftere Einnahmen.

Show Comments (1)

Comments

  • Norman Sommer

    • Article Author

Related Articles

Technikwelt

Drohnen im Schuhladen

In Tokyo hat der Hersteller Crocs einen Shop in dem Drohnen ausliefern: Crocs ‚midair shoe store‘ is staffed by drones. Man sucht sich an einem Terminal die Schuhe aus...

Posted on by Frank Stohl
Fernsehwelt

„Pastewka“-Fortsetzung ungewiss

Ein Jahr nach Ausstrahlung der siebten Staffel steht nach wie vor in den Sternen, ob „Pastewka“ eine achte Staffel erhalten wird: „Pastewka“-Fortsetzung...

Posted on by Frank Stohl