Die Partei und das 100 Euro-Ding

Die Parlamentsverwaltung scheiterte vor dem Berliner Verwaltungsgericht mit ihrer Forderung nach Rückzahlung von rund 70.000 Euro und einer Strafzahlung von 383.000 Euro: „Die Partei“ gewinnt gegen den Bundestag. Die Partei verkaufte 100 Euro für 105 Euro, zu einer Aktion sogar mal 100 Euro für 80 Euro – da bekam ich auch einen.

Das Gericht urteilte, die Einnahmen aus dieser Aktion seien legitime Einnahmen nach dem Parteiengesetz gewesen.

Eben, da haben andere Parteien weitaus zweifelhaftere Einnahmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 stohl.de

Theme von Anders Norén↑ ↑