Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Die Partei und das 100 Euro-Ding

Die Partei und das 100 Euro-Ding

Die Parlamentsverwaltung scheiterte vor dem Berliner Verwaltungsgericht mit ihrer Forderung nach Rückzahlung von rund 70.000 Euro und einer Strafzahlung von 383.000 Euro: „Die Partei“ gewinnt gegen den Bundestag. Die Partei verkaufte 100 Euro für 105 Euro, zu einer Aktion sogar mal 100 Euro für 80 Euro – da bekam ich auch einen.

Das Gericht urteilte, die Einnahmen aus dieser Aktion seien legitime Einnahmen nach dem Parteiengesetz gewesen.

Eben, da haben andere Parteien weitaus zweifelhaftere Einnahmen.

Show Comments (1)

Comments

  • Norman Sommer

    • Article Author

Related Articles

Technikwelt

Haushaltsroboter im Kommen?

Noch sind Haushaltsroboter keineswegs Mainstream, aber es soll besser werden: Haushaltsroboter hilft beim Spülen. Wobei das abgespülte Teller reichen um es vom Menschen ins Regal...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

Boko Haram entvölkert Ortschaften in Nigeria

In einigen Meldungen ist von bis zu 17 Dörfern und Kleinstädten die Rede, die die Salafisten abgebrannt und entvölkert haben sollen: Boko Haram löscht mindestens 11 Ortschaften...

Posted on by Frank Stohl