Der Release der neuen Apple Betriebssysteme rückt immer näher und mit ihm auch die Veröffentlichung und die Bereitstellung der neuen Features und den damit verbundenen Apps: iOS 11 – Entwickler zeigen die ersten ARKit Apps. Fangen wir mal mit IKEA an:

Ja, okay. Das hat was. Aber die nächste App, wozu dazu AR?

Die nächste Demo ist ein Spiel, das eindeutig besser in VR aufgehoben wäre:

Dann noch der Zombie-Spaß im Freien – hier wäre eine AR-Brille von Nöten:

Also die AR-Sache von Apple auf iPhone und iPad ist ja nur eine Krux, oder? Da muss bald eine Brille von Apple kommen, oder sollen wir mit dem iPhone-Display suchend die Welt erkunden?

Auch sollte deutlich unterschieden werden: AR ist die Erweiterung der bestehenden Welt und nicht einfach was reinkopieren das dann in Sich hingerotzt in der echten Welt schwebt. Solche Apps gibt es schon seit Jahren. Bei AR will ich Zusatzinformationen zu dem was ich gerade sehe. Bei VR hingegen will ich in eine neue Welt eintauchen und eine Brille ist da muss.

Auf jeden Fall hat Google schon mal darauf reagiert: Die neue Augmented-Reality-Plattform von Google ist da. Sachen gibt es.