Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

G20-Gipfel: Journalisten und die Akkreditierung

G20-Gipfel: Journalisten und die...

Sechs Wochen nach dem G20-Gipfel haben erste Journalisten Bescheid bekommen, warum ihre Akkreditierung entzogen wurde: Verwechslungen und Jugendsünden. Ja grandios, da wurden Daten wild ohne zu überprüfen als Grund zusammengesammelt.

Das mit den vielen Datenbanken zeigt sich so langsam als große Krux. Da wird ein Journalist einer Tat beschuldigt und vom Gericht freigesprochen, in der Datenbank aber nicht.

Andere Journalsiten waren gleich gar nicht vor Gericht und dennoch in einer Liste.

Dann noch Namensverwechsler als Krönung. Äh, so geht das nun mal gar nicht.

Related Articles

Politikwelt

Deutsche brauchen für ins Internet gehen unter 300 MB im Monat

Der mobile Datenverkehr steigt laut Prognose des Branchenverbands VATM in diesem Jahr um satte 45 Prozent: Nutzer brauchen knapp 300 Megabyte pro Monat. Wir sind jetzt erst bei...

Posted on by Frank Stohl
Medienwelt

Wikileaks Leak

Chat Protokolle der Leak-Plattform sind geleaked: WikiLeaks ist selbst zum Opfer eines Leaks geworden. Oh. Aber die politischen Tätigkeiten zum letzten US-Wahlkampf waren ja...

Posted on by Frank Stohl