Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles
Kuka hat vieles vor

Der schwäbische Roboterhersteller rechnet nun damit, in diesem Jahr 200 Millionen Euro mehr umzusetzen als er vorher erwartet hatte: Roboterhersteller Kuka erhöht Jahresziele für 2017 deutlich. Kaum gehört der Roboterhersteller einer chinesichen Plastikdosen-Firma, geht es aufwärts.

Vielleicht sollten wir die deutsche Automobilindustrie auch an die Chinesen verkaufen, an einen Gartenschlauchhersteller oder so.

Related Articles

Politikwelt

Kostenloser öffentlicher Nahverkehr

Die Bundesregierung denkt darüber nach, weil sie nach Mahnungen aus Brüssel mehr für saubere Luft tun muss: Bundesregierung erwägt kostenlosen öffentlichen Nahverkehr. Oh, den...

Posted on by Frank Stohl
Fernsehwelt

Studie: Internet überholt TV

Welche Auswirkungen hat ein größeres Spektrum an videofähigen Endgeräten auf den TV-Konsum – und welche Rolle spielt Multiscreening heute tatsächlich im Alltag? TV und...

Posted on by Frank Stohl