Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Warum wurden 32 Journalisten die G20-Akkreditierung entzogen?


Frank Stohl
@frankstohl
Warum wurden 32 Journalisten die...

Ein massiver Eingriff in die Pressefreiheit, ein beispielloser Verstoß gegen den Datenschutz: Kritik an Liste mit Journalistennamen. 32 Journalisten wurde beim G20-Gipfel nachträglich die Akkreditierung entzogen.

Denn sie enthält die Namen von 32 Journalisten, die vom Bundesinnenministerium via Twitter pauschal als Sicherheitsrisiko stigmatisiert wurden.

Ach ja, der Twitter-Terror. Weiter gibt es keine Auskunft zum Ausschluss von Journalisten. Aber das könnte man ja klären, denn wenn politisch gesiebt wurde, dann geht das nicht klar. Denn freiheitlich wollen wir uns ja von China und Nordkorea distanzieren, oder?

Das mit dem Datenschutz ist dann nochmals eine andere Sache, aber wieso eigentlich gedruckte Listen?

Show Comments (1)

Comments

  • Marc

    Derjenige der entschieden hat, dass es gedruckt wird, bekommt von mir ein Abendessen spendiert. Danke schonmal im Vorraus :-)

    • Article Author

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und die IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.

Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten bei Wordpress.org. Informationen zur Datenverarbeitung bei stohl.de sind in der Datenschutzerklärung zu finden.

Related Articles

Filmwelt

Interne Sony-Dokumente aufgetaucht

Neuigkeiten vom Sony-Hack letzter Woche: Sony-Mitarbeiter wettern gegen Adam Sandler-Filme. Es waren also nicht nur sämtliche Computer von Sony offline, es wurden nicht nur Daten...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

Steckdosen, wir brauchen mehr Steckdosen

Elektroautos sind hip – aber auch sie brauchen eine regelmäßige Energiezufuhr: Es gibt einfach zu wenige Steckdosen. Nein, doch, ohhh… Wo sind nun die Energiekonzerne mit...

Posted on by Frank Stohl