Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Warum ich Wire nicht mag


Frank Stohl
@frankstohl
Warum ich Wire nicht mag

Der Messenger Wire aus der Schweiz ohne Geschäftsmodell mag ja sicher sein, aber die Usability und GUI mag ich bisher so gar nicht.

Der Wire-Messenger auf verschiedenen Devices.

Hier die Gründe:

  • Der Kontakt-Bildschirm ist irgendwie sehr Un-Informativ. Es werden Nutzer einfach dazu genommen, zum Beispiel wenn man einen neuen Gruppenchat betritt mit unbekannte Menschen.
  • Da das Icon für Hintergrund und Person ist, ist es meistens Nichtssagend. Wie wäre es mit 2 Bilder? Wie wäre es mit größer? In der Kontaktliste ist das Icon nur ein Farbklecks, mehr nicht.
  • Ich würde gerne Kontakten noch Informationen geben, auch fehlt ein Status von mir an andere Nutzer („bin im Urlaub, kein Netz“) Aber übersichtlich in der Liste, nicht als Snapchat-Status mit Bildschirmumschaltung.
  • Gruppen und Nutzer in einer Liste ohne Kennzeichnung – geht es noch?
  • Man kann wichtige Kontakte/Gruppen nicht von unwichtige trennen.
  • Ich bekam eine Push über eine neue Nachricht, hatte Wire aber schon länger nicht mehr benutzt. Also durfte ich die Nachricht nicht lesen. Das ist blöd.
  • Eine Nachricht berühren und schon gibt es ein Like. Das mit dem Herzchen ist eh etwas zu unauffällig. Vor allem die Anzeige hat Platz, aber dennoch wird zwischen einem Liker und der Uhrzeit umgeschaltet.
  • Wieso kann ich nur ein Herzchen geben? Wieso nicht Daumen hoch, Daumen runter, Ha Ha, etc.
  • Ich würde gerne festlegen, ob ich von einer Gruppe Push-Nachrichten bekomme. Vielleicht mehr als nur AUS/EIN. Wie wäre es mit Uhrzeiten? Push von 17:00 bis 22:00 Uhr – oder „1 Stunde Ruhe“.
  • Wieso ist Smiley/Text-Auswahl neben dem Eingabefeldes und der Rest an Auswahl darunter? Dazu noch ein „…“
  • Ich kann Gruppenchats anrufen, bisher ging noch niemand ran. Klingelt es dann bei Allen?
  • Für mich ist Wire unübersichtlich und unpraktisch. Sogar so sehr, dass der Bonus Mac/Win-App + Browser, nicht hilft ihn dennoch zu benutzen. Kurz gesagt: was bei Threema zu konservativ ist, ist bei Wire zu hipp. Vor allem fehlen praktische Funktionen bei Wire. Wire ist gut für Leute die aus Langeweile schöne Dinge bedienen wollen.

    Dann wünsche ich mir noch eine Änderung von allen Messenger:
    Das mit den Gruppen ist ja nett, aber leider artet es schnell aus, wenn eine Gruppe aktiv ist. Dann muss man entweder pro Thema eine Gruppe machen, oder Themen gehen unter weil es 10 Updates in 5 Minuten gibt. Ein Festplatten-Gespräch vermischt mit Kindererziehung ist auch blöd.

    Wie wäre es mit einer Gruppe, in der alle eingeladenen Teilnehmer sind. In dieser Gruppe kann man dann ein Thema starten und Gruppen-Teilnehmer einladen, also eine Gruppe aus der Menge. Es geht ein Unter-Thema-Chat auf und dort wird das Thema dann besprochen. Andere Gruppenteilnehmer können stets beim Thema mitlesen oder dem Thema beitreten. Wer nicht im Thema ist, bekommt auch keine Push-Nachricht.

    Wer also als Elternteil eines Kindes im Chat der „Klasse 5b“ bei „Vegane Teppichböden ja/nein“ nicht mitreden will, schaut das Thema nicht an und geht nicht rein und wird nicht damit belästigt.

    So, nun bin ich gespannt, wie dies am kompliziertesten umgesetzt wird.

    Zur Zeit erreicht man mich weiterhin am besten unter Threema.

    Show Comments (2)

    Comments

    • Julian von Wire

      Hallo Frank,
      ich bin Julian und arbeite bei Wire.

      Vielen Dank für das ganze Feedback. Ich sammle das gerne und gebe es unserem Team weiter.

      In deiner Einleitung erwähnst du Wire als einen Messenger „ohne Geschäftsmodell“, darauf möchte ich gerne eingehen: Wir arbeiten derzeit an einer Lösung für Unternehmen mit zusätzlichen Funktionen über welche Wire finanziert werden soll. Diese Business-Lösung werden wir in den nächsten Monaten vorstellen. Die Consumer-Version wird jedoch auch weiterhin kostenfrei bleiben.

      Viele Grüße aus Berlin,
      Julian

      • Article Author
      • Frank Stohl

        Danke für die Antwort. Das mit dem Geschäftsmodell ist schon mal eine gute Sache, auch sonst werdet ihr ja besser. Ich beobachte die App weiter.

        • Article Author

    Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und die IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.

    Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten bei Wordpress.org. Informationen zur Datenverarbeitung bei stohl.de sind in der Datenschutzerklärung zu finden.

    Related Articles

    Politikwelt

    Trump Troll Doll

    Der Toy Designer Chuck Williams hat eine Trump Troll Doll entworfen: Eine Trump Troll Doll wird per Kickstarter geboren. Wie soll es auch anders sein, wa würden wir ohne...

    Posted on by Frank Stohl
    Apfelwelt

    Point&Click-Adventure: Trüberbrook – A Nerd Saves the World

    Ja da haben die Produzenten wohl einen Gefallen an Point & Click-Adventure gefunden: Produzenten des Neo Magazine Royale entwickeln Point&Click-Adventure. Gut gemacht...

    Posted on by Frank Stohl