Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Blitzer-Apps können teuer werden

Blitzer-Apps können teuer werden

Sind Smartphones mit Blitzer-Apps für die Anzeige von Verkehrsüberwachungsmaßnahmen bestimmte technische Geräte? Blitzer-Apps – Oberlandesgericht bestätigt Bußgeld. ja, der Trend bestätigt sich, da muss nicht mal der Gesetztestext geändert werden.

Wer ein Fahrzeug führt, darf ein technisches Gerät nicht betreiben oder betriebsbereit mitführen, das dafür bestimmt ist, Verkehrsüberwachungsmaßnahmen anzuzeigen oder zu stören.

Das gilt insbesondere für Geräte zur Störung oder Anzeige von Geschwindigkeitsmessungen (Radarwarn- oder Laserstörgeräte).

Klappt aber so nicht mehr. Also am besten einfach nicht mehr schneller fahren. Wie gut das mit bei Apple mit iOS11 und Google mit Android 8 endlich eine Geschwindigkeitsanzeige in die Navigation kommt.

Ach ja, nur der Fahrer darf keine Blitzer-App auf seinem Gerät haben, von Beifahrer ist keine Rede.

Related Articles

Apfelwelt

iOS-Zombie-Spiel: Radiation Island Review

Auf einer Insel zu versuchen zu überleben, ohne Zombies unvorstellbar: Radiation Island Review. Das Spiel hat auf der Insel eine Openworld – man also hinlaufen, wo man...

Posted on by Frank Stohl
Filmwelt

Star Wars und die Zukunft

Bei einem Vortrag an der University of Southern California verriet Disney-Chef Bob Iger Neuigkeiten aus dem Star Wars-Universum: Die Zukunft von Star Wars ist für 15 Jahre...

Posted on by Frank Stohl