Dass Google als Marktführer bei Browsern und Onlinewerbung bestimmen will, welche Werbung ausgespielt werden kann, ruft Besorgnis hervor:
Verlegerverband warnt vor Googles Adblocker. Google will seinen Internetseitenbetrachter Chrome mit einem AdBlocker ab Werk ausstatten.

Man könnte auch verkürzt sagen: Google hat das Geschäftsmodell von AdBlock kapiert und setzt es nun um.

Wer also nun Online-Werbung schaltet, muss für die Publikation zahlen, und damit auch Chrome-Nutzer diese sehen. Sicherheitshalber noch bei AdBlock zahlen. Man könnte meinen die Werbeverbreitungsneutralität ist irgendwie gefährdet.