Die Wasserflasche der Zukunft könnte ein Bällchen werden: Essbare Wasserblasen könnten bald Plastikflaschen ersetzen. Günstig als Plastik, nachhaltiger als Plastik und etwas anders – irgendwie hat es was von den Milchschläuche des letzten Jahrhunderts.

Diese kleine Kugel, indem das Wasser durch eine essbare Membran aus Algen gehalten wird, sieht etwas befremdlich aus. Allerdings ist die Idee dahinter schon ziemlich genial. Um die Bildung auf der Außenseite der Flüssigkeit zu erreichen, müssen Natriumalginat (E-401) von der braunen Alge und Calciumchlorid (E-509) in einem genau bestimmten Mischungsverhältnis angewandt werden.

Mehr Information beim Hersteller Skipping Rocks Lab. Hier noch das Video zur Erfindung: