Werbegelder gibt es erst ab 10.000 Views, dies betrifft 88 Prozent der YouTube-Channel: Werbegeld fortan nur noch für große Kanäle.

Mehr als 250 Konzerne und Firmen hatten Google dafür kritisiert, dass Werbespots auch neben extremistischen Videos aufgetaucht waren und teilweise ihre Kampagnen auf der Plattform eingestellt.

Wenn man nun also 10.000 Views eingesammelt, schaut YouTube erst mal, was da überhaupt gezeigt wird, und schaltet dann erst Werbung.