Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

YouTube reagiert auf Werbe-Boykott


Frank Stohl
@frankstohl
YouTube reagiert auf Werbe-Boykott

Werbegelder gibt es erst ab 10.000 Views, dies betrifft 88 Prozent der YouTube-Channel: Werbegeld fortan nur noch für große Kanäle.

Mehr als 250 Konzerne und Firmen hatten Google dafür kritisiert, dass Werbespots auch neben extremistischen Videos aufgetaucht waren und teilweise ihre Kampagnen auf der Plattform eingestellt.

Wenn man nun also 10.000 Views eingesammelt, schaut YouTube erst mal, was da überhaupt gezeigt wird, und schaltet dann erst Werbung.

Related Articles

Medienwelt

Sport1 verpasst Box-Kampf-Ende

Eigentlich sollte der Boxkampf übertragen werden, doch ausgerechnet den Knockout bekamen die Zuschauer wegen Werbung nicht zu sehen: Sport1 verpasst Box-Knockout. Tja, das ist...

Posted on by Frank Stohl
Apfelwelt

Digitales Fasten

Das Smartphone zuhause lassen, die Geräte für ein paar Stunden in den Flugmodus stellen oder sonntags nicht die sozialen Netzwerke checken: Vier von zehn Deutschen halten nichts...

Posted on by Frank Stohl