Nach der anfänglichen Euphorie der Anwender um Apple Siri wurden auch schnell die Probleme des Dienstes sichtbar, nun drückt die Konkurenz auf das iPhone: Alexa bald auch auf dem iPhone – Siri unter Druck. Ach die Assistenten. Also von Intelligent sind die noch weit weg und irgendwie können die halt das was der Konzern dahinter gerade braucht.

Amazons Alexa kann gut bestellen und lahme Witze erzählen, Siri das iPhone bedienen und Google Home kann Werbung vorlesen: Google Home wirbt unaufgefordert für „Die Schöne und das Biest“. Aber das war es dann auch schon.

Von wegen intelligent Gespräche folgen oder Zusammenhänge erkennen. So wie bei Star Trek ist es eindeutig noch nicht.

Apple hatte bei Siri ja den Ansatz von Gesprächsfolgen, ist aber irgendwie mit Siri wieder in den Kommando-Modus zurück verfallen. Erst wenn „Hey Siri, weck mich Morgen bei schönem Wetter um 9:00 Uhr und schreib dann Marc, dass wir uns zum Frühschoppen treffen“. Erst dann sind die Dinger zu gebrauchen.