Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Niederländische Polizei knackt Blackberry-PGP?


Frank Stohl
@frankstohl
Niederländische Polizei knackt...

Sie haben angeblich Zugriff auf 3,6 Millionen verschlüsselte Nachrichten: Niederländische Polizei knackt Serverdaten von Blackberry-PGP-Smartphones. Wobei knacken nun nicht so war, eher finden:

Darin heißt es, die niederländische Polizei könne die Nachrichten entschlüsseln, weil sie wahrscheinlich auf dem beschlagnahmten Server den benötigten Entschlüsselungsschlüssel gefunden habe.

Was machen Private-Keys auf einem Server? Ganz schlechte Idee. Auf einem Server haben die Public-Keys zu liegen. Auch Ende-Zu-Ende-Verschlüsselung muss bis ins kleinste Detail stimmen, sonst haut das mit der Sicherheit nicht hin.

Show Comments (1)

Comments

  • Dentaku

    m(

    (ein Facepalm für Ennetcom, die die eigentlich ganz brauchbare BlackBerry-Crypto verschlimmbessert haben)

    • Article Author

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und die IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.

Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten bei Wordpress.org. Informationen zur Datenverarbeitung bei stohl.de sind in der Datenschutzerklärung zu finden.

Related Articles

Apfelwelt

US-Polizei darf Fingerabdruck für Touch-ID einfordern

Das Bezirksgericht von Virginia hat entschieden, dass die Herausgabe von Fingerabdrücken nicht vom fünften Verfassungszusatz geschützt ist: US-Polizei darf Fingerabdruck für...

Posted on by Frank Stohl
Apfelwelt

Erdoğan: Türkei steigt auf Samsung um

Der Konflikt um den in der Türkei wegen Terrorvorwürfen festgehaltenen US-Pastors Andrew Brunson eskaliert offenbar: Erdoğan will Elektronik aus den USA boykottieren. Hm, ob das...

Posted on by Frank Stohl