Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Feinstaubalärmle in Stuttgart in der Kritik


Frank Stohl
@frankstohl
Feinstaubalärmle in Stuttgart in der Kritik

Unter anderem wegen dieses Begriffes kämen weniger Touristen in die Landeshauptstadt: CDU, FDP und Freie Wähler wollen Feinstaubalarm abschaffen. Also ich bin schon immer dafür es „Feinstaubalärmle“ zu nennen.

Laut Statistik kommen gar nicht weniger Touristen nach Stuttgart und man sollte das Feinstaub-Problem lösen und nicht die Bezeichnung.

Dieses Thema lösen kostet aber Geld und könnte gefühlt den Wohlstand der CDU, FDP und Freie Wähler beeinträchtigen. Die Umwelt ist dabei scheißegal, es geht nur um das eigene Ego, soll sich die Zukunft um die verschleppten Probleme kümmern.

Related Articles

Politikwelt

Mit 1 Million Elektroautos bis 2020 wird es wohl nichts

Während die Regierung beim Breitbandausbau noch an ihren ambitionierten Zielen festhält, ist das bei der Elektromobilität nicht mehr der Fall: Merkel rechnet nicht mehr mit 1...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

Kontenabfragen steigen stetig

Bei der Suche nach Steuerbetrügern haben deutsche Behörden so oft wie noch nie Kontodaten abgefragt: 60 Prozent mehr Kontoabfragen. Ah ja, schön – aber hilft es auch? Wie...

Posted on by Frank Stohl