Angeblich prüft die Obama-Regierung, das Strafmaß von Chelsea Manning vor Donald Trumps Amtsantritt zumindest zu verringern – nun hat Wikileaks-Gründer Julian Assange ein Angebot: Assange bei Begnadigung Mannings zur Auslieferung bereit. Wow.

Okay, die USA könnte Julian Assange dann nicht zu Tode verurteilen, sonst gäbe es einen Märtyrer mehr. Anderseits züchtet die USA ja diese. Wie würde bzw. wird Donald Trump damit umgehen? Lange hat Obama nicht mehr.