Der Menschenschmuggel auf dieser Route reiche aber weit über Libyen hinaus: Schleusung übers Mittelmeer – Libyens Küstenstädte verdienen um 300 Mio. Euro jährlich. Man merkt gleich, das läuft gut, da es in der jungen Branche wohl weder Berater noch Banker gibt – oder kann man da schon einsteigen und sich beteiligen?

Im Quartalsbericht der Schleuser könnte dann als Erfolgsmeldung stehen:

Insgesamt hätten in den ersten neun Monaten dieses Jahres mehr als 333.400 Migranten das Mittelmeer auf dem Weg nach Europa gequert, davon mehr als die Hälfte zwischen Libyen und Italien – und inzwischen liefen sogar 90 Prozent der Versuche, nach Europa zu gelangen, auf dieser Route.

Na wenn das bei einem Umsatz von 300 Millionen Euro keine gute Nachrichten sind.

Inhalt teilenFlattr the authorBuffer this pageShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page