Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Politik mag Lobyradar des ZDF nicht?


Frank Stohl
@frankstohl
Politik mag Lobyradar des ZDF nicht?

Ein Lobbyradar, der Verbindungen zwischen Politikern und Lobbyisten offenlegt passte so gar nicht ins Programm: ZDF stellt Lobbyradar ein. der vorgeschobene Grund, die Kosten, sind banal. Lobbyradar hat zur Erstellung gerade mal 150.000 Euro gekostet und beschäftigt drei Journalisten. Wieso plant man so etwas nur auf Zeit?

Aber wo wir gerade beim ZDF sind, da hat doch schon das Bundesverfassungsgerichtes im März 2014 zu viel Einfluss der Politik beklagt. Man glaubt es kaum, letzten Freitag passierte was: Fernsehrat passt ZDF-Satzung an Staatsvertrag an.

Die Richter mahnten an, die Einflussnahme der Politik auf Aufsichtsgremien künftig zu reduzieren.

Jep, ab 1. Januar 2016 – also musste Lobbyradar nun gehen?

Related Articles

Politikwelt

Ab jetzt wird für uns gearbeitet

Seit heute früh 1:09 Uhr arbeiten die Deutschen nicht mehr nur für den Staat: Ab heute arbeiten Sie nicht mehr nur für den Staat. Rein rechnerisch ist das gesamte Einkommen, dass...

Posted on by Frank Stohl
Weltgeschehen

Verizon und Oath

Verizon will Yahoo nach der Übernahme mit seiner Internettochter AOL verschmelzen: Yahoo + AOL = Oath. Es gibt AOL und Yahoo noch? Mal schauen ob es hilft.

Posted on by Frank Stohl