Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Die Mär des Internetausbaues in Deutschland


Frank Stohl
@frankstohl
Die Mär des Internetausbaues in Deutschland

Bis 2018 soll jeder Deutsche Zugang zu schnellem Internet haben: Die Internet-Lüge des Breitbandausbaues. Meiner einer ist sogar schon ab 2016 dabei, also wenn es so kommen soll: Ebersbach bekommt 2016 ganze 100 MBit/s. Wobei ich diese eigentlich schon seit dem letzten Jahr haben sollte, 2020 sind eher 200 MBit/s von Nöten: Bedarf nach mehr Bandbreite steigt.

Von daher auch wohl die Mär des schnellen Internetzuganges. Ja, als geplant wurde war es schnell, aber bis zur Umsetzung dauerte es halt einfach zu lange und dann ist das „schnell“ von vor Jahren eher ein „geht gerade so“. Man könnte nun vorausschauend planen, aber nein, das ist zu unsicher.

Wobei in Städten es bestimmt schneller geht, aber wir wollen ja nicht alle in der Stadt auf der Stange sitzen.

Related Articles

Medienwelt

No-Spy-Konferenz Nachlese: Deutschlandfunk berichtete live

Ende letze Woche war ja bereits die 5. No-Spy-Konferenz in Stuttgart und diesmal gab es sogar eine Live-Radio-Sendung von der Konferenz: Verdatet und bewacht. Die Sendung kann man...

Posted on by Frank Stohl
Medienwelt

Unsere drei Bundesinternetminister stellen Agenda vor

Heute haben die drei Internetminister auf der Bundespressekonferenz die Digitale Agenda der Bundesregierung vorgestellt – Netzpolitik.org hat die reaktionen zusammengefasst:...

Posted on by Frank Stohl