Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

IKEA läuft Amok gegen kreative Kunden


Frank Stohl
@frankstohl
IKEA läuft Amok gegen kreative Kunden

Wenn die Kunden von den Produkten der Firma zus ehr Fan werden: Ikea geht gegen Möbel-Hacker-Webseite vor. Es geht um eine Webseite die kreative Lösungen für IKEA-Möbel anbietet – also um eine Verwendung abseits des gedachten zu ermöglichen. Die Seite war beliebt und finanzierte sich per Werbung.

Das geht ja mal gar nicht, dachte sich einer bei IKEA: den Markennamen in der Domain, IKEA-Produkte verfremden und dann noch Werbung. Da wird einer Milliardär durch Umgestaltung von IKEA-Produkte – wo kommen wir da hin.

Okay, die Seite finanzierte nur die Betriebskosten damit und kurbelten den Verkauf von IKEA-Produkte an, aber das ist wohl nicht genug Demut gewesen für die Rechtsabteilung der Möbelschieber.

Related Articles

Technikwelt

Smartes Stirnband für mehr Schlaf

Im Rahmen der CES hat Philips die nach eigenen Angaben erste Lösung vorgestellt, die für eine gesündere Nachtruhe sorgt: Stirnband soll Tiefschlafphase auslösen. Also nicht nur...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

Diätenerhöhung klemmt beim Bundespräsident

Das Gesetz über die von der Mehrheit im Bundestag beschlossene 10-prozentige Erhöhung der Diäten wird vom Bundespräsidenten nicht gleich durchgewunken: Abgeordnete wollen sich...

Posted on by Frank Stohl