Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles
Einundzwanzig Gramm

Genau einundzwanzig Gramm soll die Seele wiegen. Es soll erwiesen sein, dass Unser Körper genau soviel Gewicht verliert im Augenblick des Sterbens. Denn beim Exitus soll Geist-Energie ausfahren und den Leichnam erleichtert hier lassen, egal wie groß oder schwer der Mensch ist – genau 21g sollen es sein.

Da macht sich die Seele also auf und verlässt die kaputte Hülle. Doch wohin? Das werden wir wohl nie erfahren, das behält die Seele für sich. Wir können uns nur wundern und darüber staunen, das es uns gibt – solange es uns gibt. Die 21g machen mehr aus uns. Wir sind nicht ein Haufen Material, wir denken und handeln. Die Seele ist die Summe unser selbst, nur mit ihr existieren wir in dieser Form. Doch irgendwann verlässt sie uns. Wie sagte schon mein Großvater „jeder muss sterben, vielleicht auch ich“. Gestern Abend verlor mein Onkel seine 21g. Ihm sind diese Zeilen gewidmet.

Related Articles

Apfelwelt

MacES-Treffen April 2016

Heute ist wieder ein Freitag an dem mein Herz für die tapfere Truppe von Mac-Fans schlägt. Wir treffen uns bei Stuttgart in Esslingen/Zell um über Apple und die Welt zu reden. Wer...

Posted on by Frank Stohl
Live aus Berlin

re:publica 2014 Videos , Teil 2 #rp14

Nach dem ersten Teil zur re:publica 2014 Videos, nun Teil 2 mit den restlichen Videos zu den Vorträgen. Moritz Metz mit Wo das Internet lebt – sehr gut gemacht, vom Notebook...

Posted on by Frank Stohl