Die Polizei hat wegen des rechten Akademikerballs am Freitag ein Vermummungsverbot erlassen: Polizei verordnet Vermummungsverbot. Das ist quasi die österreichische Antwort auf Gefahrengebiete von Hamburg?

Wer gegen das Verbot verstößt, muss mit einer Geldstrafe von bis zu 500 Euro rechnen. Die Polizei wird am Freitag mit „etwas mehr als 2.000 Beamten“ im Einsatz sein.

Das Vermummungsverbot gilt von Freitag um 15.00 Uhr bis Samstag um 3.00 Uhr in den Bezirken Innere Stadt, Leopoldstadt, Landstraße, Wieden, Margareten, Mariahilf, Neubau, Josefstadt und Alsergrund.

Die meinen das wirklich ernst.

Laut Paragraf 1 der Verordnung dürfen sich keine Personen an öffentlichen Orten aufhalten, die ihre Gesichtszüge durch Kleidung oder andere Gegenstände verhüllen oder verbergen, um ihre Wiedererkennung zu verhindern. Weiters dürfen keine Gegenstände mitgeführt werden, „die ihrem Wesen nach dazu bestimmt sind, die Feststellung der Identität zu verhindern“.

Also Mütze, Schal und Schirm geht schon mal gar nicht. Mal schauen, was in Wien für neue Erkenntnisse zusammenkommen.