Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Die Mär vom Apple Fernseher


Frank Stohl
@frankstohl
Die Mär vom Apple Fernseher

Recht umfangreiche Informationen zu den angeblichen Spezifikationen eines Apple-Fernsehers hat der ANALyst Masahiko Ishino veröffentlicht: Apple-Fernseher sollen Ende 2014 erscheinen. Jetzt fängt das schon wieder an.

Erst zum vierten Quartal 2014 soll der Apple-HDTV auf den Markt kommen. Die Ankündigung soll dementsprechend kurzfristig vor der Marktverfügbarkeit im September/Oktober 2014 erfolgen. Als Preis erwartet Masahiko Ishino für das kleine Modell (55″) 1.500 US-Dollar und für das große (66″) 2.500 US-Dollar, also verhältnismäßig preiswert für ein 4k-Gerät der Größenordnung, wenn man mit den derzeitigen Konkurrenzprodukten von LG und Samsung vergleicht.

Aber warum in einem Jahr? Alles was der ANALyst da aufzählt, gibt es jetzt schon. Okay, das 4k-Display wird noch teuer sein. Also könnte Apple den Fernseher schon dieses Jahr starten. Aber warum tut es Apple nicht? Weil das wichtigste fehlt.

Symbolbild: Apple Television an der Wand.

Symbolbild: Apple Television an der Wand.

Fernseher hin oder her, das Gerät ist egal, es kommt auf die Inhalte an. Glaubt hier echt jemand, dass Apple einen Fernseher baut, auf dem mit DVB-C/T/S Inhalte von Mitbewerber frei gesehen werden können? Wie fummelt man dort die Mediathek noch hinein – also wie man es nicht macht, sieht man an allen Hersteller bisher. Außerdem gibt es ja noch die Aussage von Steve Jobs, er habe den Fernseher geknackt. Wir sind also gespannt.

Nächstes Jahr sollen aber auf jeden Fall neue Produkte kommen, also entweder die iWatch oder halt das iTV.

Related Articles

Technikwelt

Zu kleine illegale Satelliten

Anfang des Jahres sind vier kommerzielle Satelliten ohne Erlaubnis der US-Regulierungsbehörde in Indien ins All geschossen worden: US-Startup startet mutmaßlich Satelliten ohne...

Posted on by Frank Stohl
Technikwelt

Firefox überholt IE/Edge

Weltweit haben laut Statcounter die Nutzerzahlen des Firefox erstmals diejenigen der Microsoft-Browser Internet Explorer und Edge überholt: Firefox hat erstmals mehr Nutzer als...

Posted on by Frank Stohl