Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Der Verfassungsschutz und die aufwändige Akteneinsicht


Frank Stohl
@frankstohl
Der Verfassungsschutz und die aufwändige...

Der Verfassungsschutz weigert sich, der Linken-Abgeordneten Petra Pau Akteneinsicht zu gewähren: Die verrückteste Behörde der Republik. Ja aber warum denn?

Symbolbild: jede Menge Akten.

Symbolbild: jede Menge Akten.

Der Arbeitsaufwand sei zu groß. Damit verrät die Behörde Sinn für Humor eines Wahnsinnigen.

Aber die Frau zu überwachen war jetzt nicht zu viel Aufwand?

Ein Sachbearbeiter, ließ das Amt über seinen Rechtsanwalt ausrichten, benötige zur Aufbereitung der 400 digitalisierten Aktenstücke 6o Arbeitsstage, was unverhältnismäßig, also unzumutbar sei.

Wieso schafft der Sachbearbeiter nicht mehr als 7 Seiten pro Tag?

Related Articles

Technikwelt

Industrie 4.0 am liebsten mit Fax?

Beim CeBIT-Schwerpunkt Digitalisierung hat die deutsche Wirtschaft noch Nachholbedarf, meint der Branchenverband Bitkom: Deutsche Unternehmen kommunizieren lieber per Fax. Och ne,...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

Ebola in den USA angekommen

Der Patient, der sich im westafrikanischen Staat Liberia infiziert haben soll, wird in einem Krankenhaus in Texas behandelt: Erster Ebola-Fall in den Vereinigten Staaten. Tja, man...

Posted on by Frank Stohl