Navigation

Related Articles

Back to Latest Articles

Die Bundeswehr und das Afghanistan-Ehrenhain


Frank Stohl
@frankstohl
Die Bundeswehr und das Afghanistan-Ehrenhain

Bundeswehr baut Ehrenhain ab: Gedenkstein aus Kundus kommt nach Potsdam. Also es geht um die Mauer mit den 20 Schildern der gefallenen Soldaten.

Einen Tag nach der Übergabe des Bundeswehr-Feldlagers im nordafghanischen Kundus ist der Ehrenhain zum Gedenken an die Gefallenen abgebaut worden. Deutsche Soldaten verluden den 2,3 Tonnen schweren Gedenkstein auf einen Lastwagen. Der Ehrenhain soll nach Potsdam gebracht werden.

Bildquelle: Wikipedia

Das Ehrenhain im Feldlager Kunduz. Bildquelle: Wikipedia

Also ich hätte die Mauer da unten als Gedenkstätte stehen lassen und die 20 Namensschilder einfach neu gravieren lassen. Dann in Potsdam eine neue Mauer und gut ist. Dann würden zwei Gedenkstätten an diese Aktion erinnern. Vor Ort und hier.

Aber man kann auch die 2,3 Tonnen von Afghanistan nach Potsdam transportieren – liegt vom Niebel vielleicht noch ein Teppich bei?

Related Articles

Technikwelt

Schweiz mag Tesla Model 3

Im März 2019 entfielen die meisten Neuzulassungen in der Schweiz auf ein Elektroauto: Erstmals E-Auto an der Zulassungsspitze in der Schweiz. Also von allen Autos, auch denen mit...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

6. No-Spy Konferenz im Literaturhaus Stuttgart

Nächste Woche ist von Freitag 19. bis Samstag 21. Mai 2017 wieder die (Un)Konferenz zur anlasslosen Überwachung der Zivilbevölkerung (also wir): 6. No-Spy Konferenz im...

Posted on by Frank Stohl