„Der Herr der Ringe“-Trilogie von Quentin Tarantino


Frank Stohl
@frankstohl
„Der Herr der Ringe“-Trilogie...

Die „Der Herr der Ringe“-Trilogie gilt heute als eine der besten Filmreihen aller Zeiten: „Der Herr der Ringe“-Geheimnis enthüllt: Peter Jackson sollte bei der Filmreihe gefeuert werden. Aber die Alternative halte ich für eine Story:

Der Regisseur selbst war alles andere als gesetzt, sollte vor dem Start sogar gefeuert werden – und als Ersatz stand angeblich Quentin Tarantino bereit.

Aber daran sieht man mal, wie unfähig die Bosse von Hollywood ist. Peter Jackson hatte lange für den 3-Teiler kämpfen müssen um überhaupt ein Projekt zu bekommen, das Studio wollte dauernd kürzen und am besten nur einen Teil machen. Die Angst war groß. Dann ist es verwunderlich, wie groß die Trilogie wurde, wie Langversionen erstellt wurden und noch ein 3-Teiler hinterher geschoben wurde.

Wie kann man sich so vertun, so wenig an ein Projekt glauben, das danach dann so durch die Decke schießt. Das ist wahrscheinlich der Grund, warum wir so viele überproduzierte inhaltsleere Filme bekommen. Lieber eine solide langweilige Arbeit, wie ein Risiko, das man überblicken kann, aber dennoch scheut.

„Der Herr der Ringe“ wäre beinahe zur filmischen Katastrophe geworden

Da haben wir aber nochmals Glück gehabt.

Show Comments (0)

Comments


Datenschutz-Hinweis:
Wenn Sie einen Kommentar auf stohl.de abgeben, werden folgende Personenbezogene Daten bei stohl.de erhoben und gespeichert:
IP-Adresse, Browser, Betriebssystem, eMail-Adresse, Uhrzeit und Webseite (bei freiwilliger Angabe).
Diese Daten werden NICHT an Dritte weitergegeben oder verkauft. Diese Daten werden erhoben um SPAM und rechtswidrige Kommentare verfolgen zu können.

Related Articles

Politikwelt

Plastikteilchen nicht nur im Meer, nun auch im Bier

Mineralwässer und Biere sind teilweise mit mikroskopisch kleinen Fasern aus Plastik verunreinigt: Namhafte Biermarken mit Plastikteilchen verunreinigt. Es soll also nicht ein...

Posted on by Frank Stohl
Politikwelt

Enttarnter BND-Spion und die Liste der Agenten

Der im Sommer enttarnte Doppelspion beim BND stahl offenbar eine Liste mit 3500 Agenten-Namen: Enttarnter BND-Spion stahl angeblich Liste mit 3500 Agenten-Namen. Nun, er arbeite...

Posted on by Frank Stohl