Apex Legends Battle Royale


Frank Stohl
@frankstohl
Apex Legends Battle Royale

Da hat Electronic Art mit dem Studio Respawn Entertainment einen Hit gelandet im Bereich Battle Royale: 10 Millionen Spieler probieren Apex Legends aus. Also über 10 Millionen Downloads in den ersten Tagen und nun mit 1 Million gleichzeitig spielende Nutzer.

Das Spiel hat viel von Fortnite, das schon viel von PUBG und dies von H1Z1 – man könnte lange weiter machen und würde bei Pong enden.

Es hat ein paar nette Ideen und bringt so frischen Wind in die Battle Royale-Szene und ist erst ab 18 – also von daher schon kaum ein Fortnite Killer. Für mich schaut es etwas nach neuem Skin für Black OPS aus, wobei es wohl eher was von Titanfall hat – wenn auch ohne „an der Wand rennen“. Kann aber auch an der Ego-Perspektive liegen.

Die Karte ist anspruchsvoll – da kann man nicht meckern. Gelandet wird in 3er Teams. Kein Solo.

Es gibt Battle-Pass, Skin-Käufe und natürlich – es ist ein EA-Spiel – natürlich Lootboxen.

In den ersten Tagen war Apex auf jeden Fall der Platzhirsch bei Twich und YouTube. Wer mal ein wenig reinschauen möchte:

Die Lernkurve ist bei Fortnite deutlich flacher.

Nun, EA hilft es auf jeden Fall: EA nach Battlefield 5 in der Krise – APEX Legends rettet sie in 3 Tagen.

Show Comments (0)

Comments

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Related Articles

Apfelwelt

Nintendo und die Schuld der Tablets

Der Chefentwickler Shigeru Miyamoto von Nintendo gibt Tablets die Schuld am Debakel: Tablets schuld an Misserfolg der Wii U. Ja, aber darauf hätte man ja reagieren können, oder?...

Posted on by Frank Stohl
Spielewelt

Samsung Note 9 kackt gegen Apple iPhone XR ab

Das Samsung Falgship-Smartphone verliert gegen den Apple Billigheimer: So unterschiedlich spielt sich „Fortnite“ auf iPhone Xr und Galaxy Note 9. Was ist denn da...

Posted on by Frank Stohl